AUSSCHREIBUNG 2013

Die Firma Uta Baier Reisen schreibt die Classic-Rallye de Tunisie Teambuctou-Classic 2013 aus.

 

1. Art der Veranstaltung

Die Rallye Teambuctou-Classic 2013 wird als eine mehrtägige lizenzfreie Rallye-Raid-Veranstaltung, bei der aus einzelnen auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeit (V-Max.: 150km/h) angelegten Wertungsprüfungen, Gleichmäßigkeitsprüfungen, Navigationsetappen und Geschicklichkeitsprüfungen ein Gesamtergebnis gebildet wird, ausgeschrieben.

 

2. Zeitraum

Die Rallye findet in der Zeit vom 26.10. – 09.11.2013 in Tunesien statt. (Einzelheiten siehe Ablaufplan)

 

3. Zugelassene Fahrzeuge

Die Rallye Teambuctou-Classics 2013 wird für folgende Fahrzeugklassen ausgeschrieben:

 

-        V1/1:  Motorräder bis 500 ccm          der Baujahre 1975 bis 1989

-        V1/2:  Motorräder ab 500 ccm          der Baujahre 1975 bis 1989

-        V2:    Fahrzeuge mit 2×4 – Antrieb   der Baujahre 1955 bis 1975

-        V3:    Fahrzeuge mit 2×4 – Antrieb   der Baujahre 1976 bis 1992

-        V4:    Fahrzeuge mit 4×4 – Antrieb   der Baujahre 1955 bis 1992

 

Einzelheiten zur Klasseneinteilung sowie zu Technik- und Sicherheitsvorschriften unter Punkt 3 im Reglement.

4. Zugelassener Personenkreis

Teilnahmeberechtigt sind Fahrer/Teams aller Nationalitäten mit oder ohne Sportfahrerlizenzen. Die Fahrer müssen im Besitz einer für die entsprechende Fahrzeugklasse benötigten Fahrerlaubnis sein. Alle Fahrzeuge müssen über eine Straßenzulassung verfügen.

Alle Einzelheiten zu Teilnahme- und Anmeldebedingungen unter Punkt 1 im Reglement.

5. Nenngeld / Nennschluß

Klasse / Fahrzeug

Normal- bucher

Spät- bucher

Nach- nennung

V1 incl. Fahrer

  4150 €

  4350 €

  4750 €

V2/V3/V4 incl. 2 Personen

  5500 €

  5900 €

  6300 €

jede weitere Person

  990 €

  1090 €

  1190 €

Servicefahrzeuge (PKW) / -mitarbeiter

  - 15%

  - 15% 

  - 15%

Service LKW bis 5,99 m (incl. 2 Pers.)

  5420 €

  5919 €

  6418 €

Service LKW 6,00 m – 6,99 m (incl. 2 Pers.)

  5790 €

  6219 €

  6700 €

Service LKW 7,00 m – 7,99 m (incl. 2 Pers.)

  6080 €

  6555 €

  7091 €

PKW-Transportanhänger extra bis  L=5,99m

  450 €

  490 €

  530 €

LKW-Anhänger bis 5,99 m

  2945 €

  3239 €

  3563 €

LKW-Anhänger bis 7,99 m

  3400 €

  3740 €

  4114 €

jeder weitere Meter

  230 €

  255 €

  280 €

Aufpreis Einzelzimmer

  150 €

  150 €

  150 €

Aufpreis Hotelübernachtungen statt Zeltbiwak

  300 €

  300 €

  300 €

 

Sonderpreise für Gruppenteilnahmen (Clubs, Vereine, Reiseorganisatoren), Sammelrechnung an eine Adresse vorausgesetzt, bitte anfragen.

Nennschluss für Normalbucher ist der 31.07.2013 (25% Anzahlung nach Nennungsabgabe, Restzahlung bis 31.08.2013)

Nennschluss für Spätbucher ist der 31.08.2013 (50% Anzahlung nach Nennungsabgabe, Restzahlung bis 30.09.2013)

Bedingt durch die zeitaufwändigen Verfahren, Teilnehmerlisten für Fähre, Hotels, Strecken in Tunis im Ministerium einzureichen, von wo anschließend, Gouvernements, Garde Nationale, und Polizei informiert werden, sind nach dem 31.08.2013 nur noch Nachnennungen in einzelnen, begründeten Ausnahmefällen mit nochmals 10% Aufschlag auf den Spätbucherpreis möglich. Die Gesamtsumme ist bei Nennungsabgabe sofort zur Zahlung fällig.

 

Das Nenngeld beinhaltet:

  • das Startgeld
  • die Fährpassagen Genua-Tunis und Tunis-Genua incl. 2-Bett-Kabine und Vollpension
  • 6 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer incl. Halbpension in sehr guten Hotels
  • 4 Campübernachtungen mit Halbpension
  • Satellitengestütztes Notfallsystem mit Alarmfunktionen zur Notfallortung für alle Wertungsfahrzeuge
  • Vorhalten der medizinischen Absicherung
  • Vorhalten der Kraftstoffversorgung
  • Vorhalten des technischen Veranstaltungsservice
  • Vorhalten des Bergefahrzeuges
  • Siegerehrung am letzten Veranstaltungstag mit Pokalen für die Erst- bis Drittplatzierten jeder Klasse. Alle Teilnehmer erhalten Urkunden.

Mit Abgabe des Nennungsauftrages (Unterschrift) akzeptieren alle Teilnehmer die der Veranstaltung zugrunde liegenden Dokumente wie die Ausschreibung, das Reglement, deren Ergänzungen und die AGB des Veranstalters, sowie den Haftungsverzicht gemäß Punkt 1.7 im Reglement ohne nachträgliche Einwände.

Nachträgliche Änderungen der Eintragungen im Nennungsformular bedürfen immer der Schriftform.

Mit unserer Nennbestätigung kommt ein Vertrag zwischen Teilnehmer und Veranstalter zustande.

Für alle Nenngeldzahlungen werden USt.-freie (§25 Abs.2 UstG) deutsche Rechnungen ausgestellt.

6. Notwendige Dokumente

Gemeinsam mit dem Nennformular sind folgende Dokumente als Farbkopie oder Farbscans einzureichen (nicht per Fax)

  • Reisepass von allen Teilnehmern, zum Zeitpunkt des Reiseantrittes noch mindestens 6 Monate gültig !!!
  • Führerscheine aller Teammitglieder, die das / die Fahrzeuge in Tunesien führen werden
  • Fahrzeugschein
  • Foto von Fahrer und Beifahrer und, wenn vorhanden, vom Fahrzeug

 

Folgende Dokumente sind im Hafen von Genua / zur Fahrzeugabnahme im Original zur Kontrolle bereit zu halten

  • Reisepass von allen Teilnehmern, zum Zeitpunkt des Reiseantrittes noch mindestens 6 Monate gültig !!!
  • Führerscheine aller Teammitglieder, die das / die Fahrzeuge in Tunesien führen werden
  • Fahrzeugschein
  • Nutzungsvollmacht des Fahrzeughalters, sofern dieser nicht auf / bei dem Fahrzeug sein wird
  • Deckungszusage des Haftpflichtversicherers für Tunesien (Grüne Versicherungskarte)

 

Folgende Dokumente sind zur Erledigung der Zollformalitäten im Original mit in die Fährkabine zu nehmen (nach dem Ablegen gibt es keine Möglichkeit mehr, zum Fahrzeug zu kommen)

  • Reisepass von allen Teilnehmern, zum Zeitpunkt des Reiseantrittes noch mindestens 6 Monate gültig !!!
  • Fahrzeugschein
  • Nutzungsvollmacht des Fahrzeughalters, sofern dieser nicht auf / bei dem Fahrzeug sein wird
  • Deckungszusage des Haftpflichtversicherers für Tunesien (Grüne Versicherungskarte)

    Reisepässe und Fahrzeugscheine sind im Anschluß zur Einreise in Tunesien bereitzuhalten und anschließend schnell zugänglich im Fahrzeug mitzuführen.

 

Wichtig ! Teilnehmer aus Nicht-EU-Ländern und Teilnehmer aus Ländern, deren EU-Beitritt erst einige Jahre zurückliegt, müssen sich in der Tunesischen Botschaft ihres Landes unbedingt erkundigen, ob für die Einreise nach Tunesien ein Visum benötigt wird und dieses gegebenenfalls rechtzeitig beantragen und mitführen.

 

Die offizielle Veranstaltungssprache ist Deutsch.

Alle weiteren Einzelheiten zur Durchführung der Rallye Teambuctou-Classic sind dem Reglement zu entnehmen.